Rolli-Tours rollen nach Holland

Veröffentlicht am 27.04.2016

Mit dem bewährten Busunternehmen „Der Zwingenberger“ konnte die

Offene Behindertenarbeit des BRK mit 15 Teilnehmern und 9 ehrenamtlichen Helfern

acht  sonnenreiche  Tage in Holland verbringen.

Am 11. April  startete die Gruppe bereits um 4.00 Uhr morgens und erreichte nach einer

12- stündigen Fahrt den Badeort Zandvoort im Norden von Holland.

Die Teilnehmer mit ihren Betreuern waren im Center Park Zandvoort  in vier Häusern untergebracht, davon waren zwei für Rollstuhlfahrer konzipiert.

Auf dem umfangreichen Programm stand der Besuch des bekannten Museumsdorfes Zaanse Schans. Dort  konnten Bauernhöfe und Häuser aus dem 17. Und 18. Jahrhundert bewundert werden. Besonders begeistert waren die Teilnehmer von den authentisch aufgebauten Windmühlen, wovon eine auch von innen besichtigt  werden konnte.

Mit einer ortsansässigen,  deutschsprachigen Reiseleiterin ging die Fahrt weiter auf die Halbinsel Marken. Der malerische Ort lud zu einer Kaffepause am Hafen ein.

Natürlich darf bei einer Holland Reise der Besuch des Keukenhofs nicht fehlen.

Der größte Tulpengarten der Welt wird von Hand jährlich mit 4.500.000 Tulpenzwiebeln bepflanzt. Das Blütenmeer mit 100 Variationen von Tulpen faszinierte mit seiner Farbenpracht die vielen Besucher und auch die Reisegruppe der Offenen Behindertenarbeit.

Bei Sonnenschein wurde der Spaziergang durch die Gartenanlage zu einem einmaligen Erlebnis.

Ein weiterer Programmpunkt war der Besuch der berühmten Käsestadt Alkmaar.

Der Käsemarkt zieht mit seinen weiß gekleideten Käseträgern immer viele Schaulustige an.

Auf Tragebahren aus Holz wird der Käse über den Platz getragen und zum Feilschen und Probieren angeboten. Gerne ließ man sich mit den hübschen holländischen Markfrauen fotografieren.

Zum Abschluss der Reise konnte die Reisegruppe die prachtvollen Häuser von Amsterdam vom Boot aus bewundern. Die einstündige Grachtenfahrt  hinterließ einen bleibenden Eindruck dieser ungewöhnlichen Stadt mit ihren unzähligen Kanälen.

Bevor es wieder nach Hause ging,  genoss die Reisegruppe noch einen Spaziergang durch die Dünen eines nahegelegenen Nationalparks und entspannte sich im Schwimmbad des Center Parks.

Mit vielen unterschiedlichen Eindrücken rollte die Reisegruppe der Rolli-Tours am 18.04.2016 wieder zurück in den Landkreis Aichach-Friedberg.

Claudia Fischer hat die Organisation und Leitung  der Reise  übernommen, sie ist  rundum  zufrieden und freut sich, dass alle in bester Stimmung wieder gesund angekommen sind.

Artikelaktionen

Fruehdefi2014


Angebote suchen
Adressen

Angebote

> weiter zur DRK-Datenbank
Das Deutsche Rote Kreuz in 3 Minuten

Das Deutsche Rote Kreiz in drei Minuten