Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Wolfgang Martin erhält das Ehrenzeichen der BRK Bereitschaften in Gold
 

Wolfgang Martin erhält das Ehrenzeichen der BRK Bereitschaften in Gold

Veröffentlicht am 23.12.2015
Von links: 2. stv. Landesbereitschaftsleiter Volker Schneider, Geschäftsführer der Bereitschaften Rudi Cermak, Bereitschaftsleiter Aichach Mario Pettinger, Wolfgang Martin, BRK Präsident Theo Zellner, 1. stv. Landesbereitschaftsleiter Dieter Hauenstein und Landesbereitschaftsleiter Michael Raut.

Besondere Ehre wurde kürzlich dem aktiven Mitglied der Sanitätsbereitschaft Aichach Wolfgang Martin zu Teil. Als einer von nur 10 Rotkreuzlern in Bayern wurde er vom Präsidenten des BRK Theo Zellner und Landesbereitschaftsleiter Michael Raut im Ratskeller in München mit dem Ehrenzeichen der BRK Bereitschaften in Gold ausgezeichnet.

 

Wolfgang Martin erhielt diese ganz besondere Auszeichnung für seine Verdienste um das Bayerische Rote Kreuz, insbesondere jedoch für seine jahrzehntelange herausragende Arbeit in der Sanitätsbereitschaft Aichach.

 

Martin trat im Dezember 1971 dem Jugendrotkreuz in Aichach bei. Bereits 1 Jahr später übernahm er für die Dauer von 3 Jahren dessen Leitung. Gleichzeitig trat er in die Sanitätsbereitschaft Aichach ein, durchlief sämtliche Ausbildungen bis hin zum Rettungsassistenten und engagierte sich fortan hauptsächlich im Sanitäts- und Rettungsdienst. Von 1989 bis 1993 übte er das Amt des stellvertretenden Bereitschaftsleiters aus und bis heute ist Wolfgang Martin Mitglied der Leitungsmannschaft. Hier ist er eigenverantwortlich für die sehr zeitaufwändigen Bereiche Altstoffsammlungen und Blutspende zuständig. Im Bereich der Blutspende organisiert und leitet er die monatlichen Spendetermine, im Bereich der Altstoffsammlungen organisiert er nicht nur die 3 Sammeltermine pro Jahr sondern ist zahlrieche Stunden im Monat damit beschäftigt mit seinem Privat PKW Altpapier und Altkleider von Privatpersonen abzuholen.

 

Weiterhin war Martin im Jahr 1989 eines der Gründungsmitglieder des sog. Hintergrunddienstes in Aichach und war hier bis ins Frühjahr dieses Jahres also über 26 Jahre hinweg ohne Unterbrechung aktiv. An 365 Tagen im Jahr mit 24 Stunden rund um die Uhr stellte er sich so in den Dienst der Allgemeinheit und wurde im Schnitt jährlich rund 150 mal von zu Hause oder wenn möglich auch vom Arbeitsplatz alarmiert, wenn andere Menschen in Not waren. Weit über 2000 Einsätze hat er auf diese Weise absolviert, hat manches Leid gelindert, schwere gesundheitliche Schäden abgewandt oder oftmals sogar ganz konkret Menschenleben gerettet.

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner:
Christina Grundner
Tel: +49 8251 88 56 - 0