Übung am See

Veröffentlicht am 25.04.2015
Sabrina Schmidbaur wird von Melanie Tschirner und Michael Brambach für den Transport im Boot vorbereitet.
In der Zwischenzeit (2. Übung) bereitetn sich Anna-Lena Hofmann, Herbert Cihlar, Walter Losert und Manfred Tschirner (v.l.) für die Übernahme der Patientin an Land vor.
Die Crew die Sabrina Schmidbaur gerettet hat (v.l. Michael Brambach, Sabrina Schmidbaur, Melanie Tschirner, Manfred Tschirner)

Am 11.07.2013 veranstaltete die Wasserwacht Kissing eine Übung am Auensee.

Ziel der Übung war es, einen möglichst realistischen Einsatz zu simulieren.

Martin Honcu und Manfred Tschirner vermittelten an Land den Teilnehmern nochmal die wichtigsten Handgriffe, sowie die Handhabung der Rettungsmittel. Neben wichtigen Griffen zur Vermeidung von Umklammerungen und aus Befreiung aus diesen wurde der Einsatz des SpineBoards erläutert.

Anschließend wurde das theoretische Wissen im Wasser angewendet. Die Teilnehmer stellten schnell fest, dass es Unterschiede zwischen  Theorie und Praxis gibt. Auch das im Wasser nicht alles so leicht ist, wie es sich an Land anhört. Jedoch kamen alle Teilnehmer mit den Aufgaben zurecht und lernten schnell den optimalen Umgang mit den Rettungsmitteln.

Anschließend wurde es für die Teilnehmer ernst: Nun galt es ein Opfer möglichst schnell an Land zu bringen.

Sabrina Schmidbaur schwamm ca. 100m auf den See hinaus und gab ein Signal, dass sie nun Hilfe braucht. Ab diesem Zeitpunkt lief die Zeit. Während Manfred Tschirner und Michael Schmidbaur das Boot einsatzklar machten, zogen Melanie Tschirner und Michael Brambach in einer unschlagbaren Zeit von 40 Sekunden ihre Wasserretterausrüstung an. Nach 1:30 Minute legte das Boot vom Steg ab. 3 Minuten nachdem Sabrina das Signal gegeben hat, war sie bereits in guter Betreung der zwei Wasserretter und wurde für die Rettung ins Boot vorbereitet. Nach 4 Minuten befand sie sich bereits auf dem Boot und wurde Richtung Land gebracht. 7 Minuten dauerte es, bis Sabrina an Land war und dort von den bereitstehenden Ersthelfern übernommen wurde.

Die Übung wurde ein zweites mal wiederholt. Diesmal war Martin Losert der Bootsmann. Die gesamt Zeit konnte nun um knapp Minuten unterboten werden. In weniger als 5 Minuten konnte Sabrina an Land gebracht werden.

Nach einer abschließenden Besprechung wurde festgestellt, dass es nicht ausreicht, sie nur in der Theorie fortzubilden, sondern auch in der Praxis ein paar Übungen gemacht haben sollte um bestmöglich für den Einsatz vorbereitet zu sein.

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner:
kein Kontakt gefunden
Qualitätsmanagement

EQ-Zertifiziert

im BRK Kissing