EH Ausbildung der Wasserwachtjugend am Auensee

Veröffentlicht am 14.06.2015
Ausbilderin Melanie Tschirner erklärt das Rettungsboot
alle lauschen gespannt der Theorie
Praxisübung: Stabile Seitenlagerung

Am Pfingstwochenende absolvierte die Wasserwachjugend im Rahmen eines regulären Wachwochenendes am Auensee einen Erste-Hilfe Kurs.

Am 23. Mai gegen 13 Uhr trafen wir uns am Bahnhof, ausgerüstet mit Essen, Trinken und unseren Fahrrädern um gemeinsam zur Wachstation zu fahren. Da viele von den Kindern die Station noch nicht kannten, zeigten wir sie ihnen. Hierbei wurden besonders die Garage mit dem Boot und unser Sanitätsraum bestaunt, und genau unter die Lupe genommen. Anschließend ging es auch schon mit der ersten  Theorieeinheit los. Obwohl das Wetter nicht so gut war, konnten wir trotzdem draußen sitzen. Alle Kinder hörten interessiert zu und durften vieles auch selber ausprobieren: wie schwer es zum Beispiel ist, einen bewusstlosen aus dem Auto zu bergen. Die ganzen Themen des Erste-Hilfe Kurses wurden auf Samstag und Sonntag aufgeteilt, sodass zwischen den Theorie- und Praxiseinheiten auch immer wieder Zeit zum spielen blieb. Am Sonntag wurde dann zuerst gemeinsam gegrillt, um mit neuer Energie, sich dem letzten Teil des EH-Kurses zu widmen. Abschießend kann man sagen dass, das Wochenende ein voller Erfolg war, alle Beteiligten hatten ihren Spaß und gleichzeitig haben die Kinder neues Wissen erlangt, was ihnen sowohl im täglichen Leben, wie auch bei Wettkämpfen zu Gute kommt. 

Artikelaktionen

Ihr Ansprechpartner:
kein Kontakt gefunden